background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Wirtschaft & Entwicklung

Besondere Ehrung für Respekt und Achtung

Der Mensch steht im Mittelpunkt: Personenzentrierte Teilhabe prägt die Arbeit (c) Schottener Soziale Dienste

Der Mensch steht im Mittelpunkt: Personenzentrierte Teilhabe prägt die Arbeit (c) Schottener Soziale Dienste

Die Schottener Soziale Dienste gGmbH gewann kürzlich in einem bundesweiten Wettbewerb den „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ und wurde zusätzlich mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet

Bundesweit waren in diesem Jahr rund 5.000 kleine und mittelständische Unternehmen sowie mittelstandsfreundliche Kommunen und Banken im 23. Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung nominiert worden. Empfohlen wurde, wer Arbeits- sowie Ausbildungsplätze schafft und sichert, die Gesamtentwicklung des Unternehmens vorantreibt, im Sinne des Kunden serviceorientiert, modern sowie innovativ ist und sich für die Region engagiert.

In allen Bereichen seien die Schottener Sozialen Dienste gut aufgestellt, so das Bremer Beratungsunternehmen „Wissensbilanz-Deutschland“, von dem die Nominierung ausgesprochen worden war.

Silke Becker und Christof Schaefers freuen sich über den Großen Preis des Mittelstandes (c)  Schottener Soziale Dienste

Silke Becker und Christof Schaefers freuen sich über den Großen Preis des Mittelstandes (c) Schottener Soziale Dienste

„Wir wurden zum fünften Mal nominiert, jede Nominierung war eine große Freude“, sagte Geschäftsführer der Schottener Sozialen Dienste Christof Schaefers. „2015 gehörten wir dann zu den Finalisten, bevor in diesem Jahr die ‚Krönung‘ anstand.“

Bei der Auszeichnungsgala der Wettbewerbsregionen Baden-Württemberg, Bayern, Thüringen und Hessen Ende September 2017 in Würzburg bekamen er und Geschäftsführerin Silke Becker eine mittelgroße Bronzestatue überreicht. „Ein unglaubliches Gefühl“, so Becker, „der Wettbewerb stand in diesem Jahr unter dem Motto „Respekt und Achtung“ – dass wir gerade hier gewannen, macht uns besonders stolz, da Respekt und Achtung ganz klar im Zentrum unseres Handels stehen.“

Als sei dies alles nicht genug, wurde beim Höhepunkt und Abschluss des Wettbewerbs Ende Oktober in Berlin weitergefeiert. Hier wurden die bundesweiten Sonderpreise des Jahres vergeben. Und eine der Ehrenplaketten ging an die Schottener Sozialen Dienste, als „besonders beeindruckender Preisträger der Regionalebene in diesem Jahr“.

Das Besondere des Schottener Sozialunternehmens: Soziale Arbeit als wertschöpfende Koproduktion, eine innovative Win-Win-Situation, die zu Recht preiswürdig ist

Silke Becker: „Unsere soziale Arbeit ist ein Wirtschaftsfaktor. Wir gehören mit unseren rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern der Region Oberhessen. Gemeinsam mit ihnen gehen wir zunehmend neue Wege und testen auch ganz mutig ungewohnte Konzepte. Dies ist mit den Auszeichnungen sicherlich honoriert worden.“

Im Schottener Vogelpark arbeiten zum Beispiel Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Der Tier- und Erlebnispark mit angegliederter Kunstwerkstatt zieht jährlich bis zu 100.000 Besucher an. Zu weiteren „neuen Wegen“ zählen alternative Hausgemeinschafts- und Mitbestimmungskonzepte, ein inklusives Café-Restaurant in Schottens Mitte und die innovative Sicherung der Nahversorgung im ländlichen Raum mit Hilfe kleiner Lebensmittelläden – was durch die Kooperation mit dem Handelsunternehmen „tegut“ gelingt.

„Unser Ziel ist es, Wirtschaft und Sozialwirtschaft stärker miteinander zu verflechten, weil es nötig und sinnvoll ist“, erklärt Christof Schaefers. „Zum einen sind wir ein sozialer Träger, der als Dienstleistungsunternehmen aber auch wirtschaftlich denken muss. Und zum anderen stärken Gemeinschaftsprojekte mit privatwirtschaftlichen Unternehmen deren soziale Verantwortung.“

Gut zu wissen

Die Schottener Soziale Dienste gGmbH ist ein privat geführtes gemeinnütziges Dienstleistungsunternehmen der Sozialbranche. Es wurde nach 25 Jahren von ‚Gemeinnützige Schottener Reha Einrichtungen GmbH‘ 2012 umfirmiert. Als überregionaler Träger bietet das Unternehmen wohnortnahe Dienstleistungen in über 70 Einrichtungen in Hessen im Bereich Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe sowie im Bereich Arbeit und Bildung von Menschen mit Behinderung. Weiterhin gehören dazu Einrichtungen in Rheinland-Pfalz, eine Stiftung in Rumänien sowie innovative Kooperationsmodelle zur Beschäftigung benachteiligter Menschen.

Quelle: Schottener Soziale Dienste im Dezember 2017

2018 Vogelsberg