background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Vulkan & Tourismus

Zu Gast im Vogelsberg

Der Vogelsberg ist Kult. Seien Sie zu Gast bei uns und entdecken Sie ausgewählte Orte.

Brigitta Möllermann auf dem Bilstein - Foto: privat

Brigitta Möllermann auf dem Bilstein - Foto: privat

Seit 2004 stehen die Besonderheiten und oft verborgenen Schönheiten der Region im Fokus von Brigitta Möllermann. Was Feriengäste und Einheimische in der Natur des Oberwaldes und im Schottener Berglandes interessiert, hat sie bereits ergründet. Sie entdeckte zudem historische Orte, z. B. die Stumpe Kirche, wanderte ein Stück auf der Bonifatiusroute, fand landschaftliche Highlights plus die Mammutbäume oder auch Ehrfurcht gebietende vulkanischen Felsen im Wald: HIER <-KLICK.

Vom Naturerlebnis bis hin zu Vogelsberger Eigenheiten nehmen wir Sie auch online auf VOGELSBERG.de mit - hinaus in stille Täler und hoch auf die Bergeskuppen - inklusive faszinierender Weitblicke und kultureller Einblicke. Wir lassen auf keinen Fall jemanden alleine im dunklen Wald stehen. Deswegen gehören Hintergrundinformationen immer und auf jeden Fall dazu :-)

_____________________________________________________________________

Augenblicke eines sommerwarmen Herbstbeginns

Vogelparty im Sonnenschein (c) Brigitta Möllermann

Vogelparty im Sonnenschein (c) Brigitta Möllermann

Die Krähen scheinen sich in der Sonne zu einer Talkrunde auf einer Stromleitung, die über diesen Hügel führt, versammelt zu haben. Solange sie nicht mit zwei Drähten gleichzeitig in Berührung kommen, sind die geselligen Vögel dort sicher und können von oben gut nach Futter Ausschau halten - am liebsten nach biologisch Angebautem und mit Hofdünger Angereichertem.

Weiterlesen ...

Geologische Baumhecke Eichelsachsen

Bei der abendlichen Arbeit am Steinbruch: Mitglieder der Initiativgruppe, manchmal auch 'Flintstones' genannt (c) Brigitta Möllermann

Bei der abendlichen Arbeit am Steinbruch: Mitglieder der Initiativgruppe, manchmal auch 'Flintstones' genannt (c) Brigitta Möllermann

Im Jahr 2010 waren die "Flintstones" von der Initiativgruppe Eichelsachen (IGE) mit Klaus Emrich an der Spitze nach rund eineinhalb Jahren harter Arbeit fertig und konnten ihre Geologische Baumhecke am Ortsrand von Schotten-Eichelsachsen der Öffentlichkeit vorstellen. Dort, wo vor rund 15 bis 17 Millionen Jahren einst ein Lavastrom floss, ist ein Geotop in der Kulturlandschaft des Vogelsberg von zehn engagierten Männern für Besucher sichtbar gemacht worden.

Weiterlesen ...

Mittelgebirge Vogelsberg - Komposition eines Landkreises

Die Nidda-Talsperre bei Schotten: Immer frei zugänglich (c) Brigitta Möllermann

Die Nidda-Talsperre bei Schotten: Immer frei zugänglich (c) Brigitta Möllermann

Freizeitgestaltung in der Natur als neuer Kult

Im Vogelsberg ist viel Platz. Die weite Natur spielt hier immer noch die Hauptrolle. Manches wirkt urig und mutet an vielen Stellen herrlich untouristisch an. Das Mittelgebirge bietet sich deshalb recht gelassen und für jeden gastfreundlich dar. Während der schönen Tage im Sommer locken Wind, Sonne, Bäche und kleine Naturseen in Wald und Feld Besucher in den Vogelsberg. Biker, Golfer, Flieger und Reiter sind hier genauso unterwegs wie Wanderer, Spaziergänger und Wochenendcamper. Für jeden ist Raum. Ab und zu lädt ein Gasthaus mit Sonnenschirmen neben der Straße zum Verweilen ein. Fast wäre man daran vorbeigefahren. Wie an so vielem hier oben.

Weiterlesen ...

Drei Teiche-Tour

Malerisch: Sonnenuntergang am Mooser Teich (c) Brigitta Möllermann

Malerisch: Sonnenuntergang am Mooser Teich (c) Brigitta Möllermann

Ruhebedürftigen empfehlen wir eine kleine Rundwanderung um drei Teiche in der Freiensteinauer Region, die auch als "Blaues Eck"* bezeichnet wird. Die Vogelsberger und alle Fans nennen die dort ehemals künstlich zur Fischzucht angelegten Gewässer Seen. Unterwegs kann man an vielen Stellen von den Uferwegen auf das Wasser schauen. Baden ist allerdings nur am Campingplatz des Nieder-Mooser Teichs gestattet. Der größte Teil der Gewässer ist naturgeschützt und beherbergt selten gewordene Vogelarten.

Weiterlesen ...

Virtueller Besuch in Feldkrücken

Homepage Feldkrücken (c) Hardcopy

Homepage Feldkrücken (c) Hardcopy

Wie schön und sorgfältig Heiko Müller seinen Heimatort im Internet platziert hat, ist fast schon einen "Buchpreis" wert: Liebevoll recherchiert und ausführlich beschrieben lohnt sich jeder Klick zu dem Dorf im Hohen Vogelsberg. Nur 278 Einwohner hat dieser Stadtteil von Ulrichstein - kein Kriterium, wie man durch die Seite erfahren kann, klein aufzutreten. Im Gegenteil, es gibt eine Menge - auch aus der Vergangenheit und besonders Typisches - von diesem Ort zu erfahren.

Weiterlesen ...

2018 Vogelsberg