background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Vulkan & Tourismus

Zu Gast im Vogelsberg

Der Vogelsberg ist Kult. Seien Sie zu Gast bei uns und entdecken Sie ausgewählte Orte.

Brigitta Möllermann auf dem Bilstein - Foto: privat

Brigitta Möllermann auf dem Bilstein - Foto: privat

Seit 2004 stehen die Besonderheiten und oft verborgenen Schönheiten der Region im Fokus von Brigitta Möllermann. Was Feriengäste und Einheimische in der Natur des Oberwaldes und im Schottener Berglandes interessiert, hat sie bereits ergründet. Sie entdeckte zudem historische Orte, z. B. die Stumpe Kirche, wanderte ein Stück auf der Bonifatiusroute, fand landschaftliche Highlights plus die Mammutbäume oder auch Ehrfurcht gebietende vulkanischen Felsen im Wald: HIER <-KLICK.

Vom Naturerlebnis bis hin zu Vogelsberger Eigenheiten nehmen wir Sie auch online auf VOGELSBERG.de mit - hinaus in stille Täler und hoch auf die Bergeskuppen - inklusive faszinierender Weitblicke und kultureller Einblicke. Wir lassen auf keinen Fall jemanden alleine im dunklen Wald stehen. Deswegen gehören Hintergrundinformationen immer und auf jeden Fall dazu :-)

_____________________________________________________________________

See-Idylle: Silberreiher und weiße Pferde

Abendlicher Blick auf den Ober-Mooser Teich (c) Brigitta Möllermann

Abendlicher Blick auf den Ober-Mooser Teich (c) Brigitta Möllermann

Sonntagabend, wenn alle nach Hause gefahren sind und die Sonne gerade hinter den Horizont gesunken ist, ist es am naturgeschützten Teich bei Ober-Moos am allerschönsten. Man hört in der Stille die Pferde ins Gras beißen, die Reiher im Wasser hin- und herschreiten und den einen oder anderen Frosch protestend quaken, bevor er sich auf die Flucht vor seinen Fressfeinden begibt. Eine Idylle, die wirkt wie in der Camargue, einer außergewöhnlichen Sumpf- und Seenlandschaft in Südfrankfreich. Nur staksen hier keine Flamingos durch das Wasser - sondern Reiher, und es ist etwas kühler.

Weiterlesen ...

Herchenhainer Höhe: Schauinsland

Beim Blick von der Herchenhainer Höhe sieht man Frankfurts Skyline am Horizont (c) Brigitta Möllermann

Beim Blick von der Herchenhainer Höhe sieht man Frankfurts Skyline am Horizont (c) Brigitta Möllermann

An vielen Tagen des Jahres bietet die Herchenhainer Höhe auf 733 m über NN im Vogelsberg Stille, die man hören kann  - nur intoniert von Vogelzwitschern und dem Rauschen des Windes in den Bäumen. Von hier oben aus kann man ungehindert weit hinaus ins Land schauen. An manchen Tagen sind bei guter Sicht in mehr als 50 Kilometern die Wolkenkratzer von Mainhattan zu orten.

Weiterlesen ...

Liebesgedicht auf unsere Heimat

Der Vogelsberg ist ein reizvolles Mittelgebirge mit heißer Vergangenheit - unzweifelhaft. Mehrere Regionen und Landkreise partizipieren an unserem alten Vulkan mit seinen sanften grünen Hügeln: Zum Beispiel Oberhessen, Osthessen und sogar Mittelhessen. Nun hat das Regionalmanagement Mittelhessen ein herzergreifend schönes Gedicht (siehe Youtube-Video) in Worte fassen und verfilmen lassen. So wirbt die GmbH (RMG) für die Region im Herzen Hessens. Das dreieinhalbminütige Video mit dem Beitrag des deutschen Meisters im Poetry Slam Lars Ruppel feierte am Dienstag (2.6.15) Premiere auf dem Youtube-Kanal des Regionalmanagements.

Weiterlesen ...

Spaziergang durch den Ulrichsteiner Vogelsberggarten

Wehrturm der Burgruine Ulrichstein (c) Brigitta Möllermann

Wehrturm der Burgruine Ulrichstein (c) Brigitta Möllermann

In Hessens höchst gelegenem Städtchen Ulrichstein befindet sich auf dem Schlossberg in 614 m Höhe eine frei zugängliche Burgruine aus dem 12. Jahrhundert, von der nur noch Gräben und Wälle erhalten sind. Vom Wehrturm herunter, der 2004 dort als Aussichtsturm rekonstruiert worden ist, hat man eine herrliche Weitsicht bis Alsfeld, Grünberg, Büdingen, in den Taunus und hinüber zur Rhön. Im Jahr 2000 wurde um das Burggelände herum der über sechs Hektar große Vogelsberggarten mit Spazierwegen angelegt.

Weiterlesen ...

Vogelsberger Outback: Natur, die ehrfürchtig macht

Naturpark: Forellenteiche im Oberwald (c) Brigitta Möllermann

Naturpark: Forellenteiche im Oberwald (c) Brigitta Möllermann

Wenn Bäume sprechen könnten, hätte der Oberwald im Vogelsberg viel von vergangenen Zeiten zu berichten. Einem aufmerksamen Beobachter wird dort oben auf den einsamen Kuppen einiges ungewöhnlich vorkommen. Früher bot diese Gegend reichlich Holz und Torf sowie abwärts fließendes Wasser. Das konnte man gut brauchen. Aber niemand wollte je dort wohnen, wo der Wind aus allen Richtungen heranpfeift, plötzlich aufkommender Nebel die Sicht versperren kann und die Böden der Kuppen besonders steinig sind.

Weiterlesen ...

2018 Vogelsberg