Vulkan & Tourismus

Erlebnis- und Freizeitwelt Niedermooser See

Kategorie: Vulkan & Tourismus
Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 25. August 2016 11:11
Geschrieben von Brigitta Möllermann
Zugriffe: 1395

Ferienfeeling: Am Nieder-Mooser See kann man unbeschwerte Stunden verbringen (c) E. Plappert / Fulda

Ferienfeeling: Am Nieder-Mooser See kann man unbeschwerte Stunden verbringen (c) E. Plappert / Fulda

Vielzahl an Freizeit- und Sportmöglichkeiten

Spätestens nach den Sommerferien werden allerorts wieder die schönsten Urlaubserlebnisse ausgetauscht. Wattwandern an der Ostsee, Baden in Spanien oder Dolce Vita in Italien – die Liste der Urlaubsmöglichkeiten ist schier grenzenlos. Zum Schwimmen, Surfen und Entspannen muss es jedoch nicht immer die Ferne sein: Bereits kurz hinter der Landkreisgrenze (*von FULDA aus gesehen ;-) liegt mit dem Niedermooser See ein attraktives Urlaubsziel. Ob für einen Tagesausflug oder mehrtägigen Aufenthalt, dank der Vielzahl an Sport- und Freizeitaktivitäten lassen sich unbeschwerte Urlaubsstunden verbringen.

Der rund 30 Hektar große Badesee lockt mit angenehmer Wassertemperatur. „Die Wassertemperatur wird von der Außentemperatur beeinflusst und bewegt sich zur Zeit zwischen 22 Grad und 24 Grad“, berichtet Carmen Weber von der Freizeit- und Erlebniswelt Niedermooser See. Hauptattraktion ist das Strandbad, das mit Liegewiese, Badesteg, Nichtschwimmerbereich und DLRG-Aufsicht an ein Freibad erinnert.

Und auch wenn es anstelle von Chlor nach unverbrauchter Landluft riecht, ist die Wasserqualität laut Hessischem Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie als ausgezeichnet einzustufen. Wassersportler, die Abwechslung zum Schwimmen suchen, kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Auch ist der See, der im 16. Jahrhundert zur Fischzucht angelegt wurde, ein beliebtes Ziel für Angler. Zudem zieht die ortsansässige Surfschule dank der günstigen Windverhältnisse Surfer aller Kenntnisstufen an. Darüber hinaus bietet sich der See, der eine maximale Tiefe von 2,80 Metern aufweist, zum Segeln sowie Tret- und Ruderbootfahren an.

Badeurlaub ohne Stau und lange Anreise für die Fuldaer

Viele Übernachtungsgäste zieht es auf einen der knapp 600 Stellplätze des Campingplatzes. Kurzfristig noch einen der begehrten Plätze zu bekommen, kann schwierig werden. „Wir sind sehr gut ausgelastet“, bestätigt Carmen Weber. Dank der Ferienwohnungen und Hotelzimmer in der näheren Umgebung gibt es aber ausreichend alternative Übernachtungsmöglichkeiten.

Zu den Urlaubsgästen gesellen sich viele Tagesgäste, die die Gegend rund um den Niedermooser See für eine kleine Auszeit vom Alltag nutzen. Insbesondere am Wochenende kann es deshalb schon etwas mehr Trubel geben. Die Badesaison geht noch bis zum 3. September 2016. Dank der Vielzahl an Aktivitäten, die sich auch außerhalb des Wassers bieten, gibt es aber auch danach noch viele Beschäftigungsmöglichkeiten rund um den See. So warten Wanderwege, Mountainbike-Touren und ein Kletterwald darauf, entdeckt zu werden. Somit bietet sich auch denjenigen, die ihren Sommerurlaub fernab der Region verbracht haben, noch die Chance auf einige schöne Urlaubstage in Heimatnähe.  

Quelle: Landkreis Fulda


Anmerkungen der Redaktion - Brigitta Möllermann

* Wie schön, dass der Landkreis Fulda einen Blick über seine Landkreisgrenze zu uns herüber wagt :-)

Allerdings sind die meisten der Aktivitäten, die nach der Badesaison "rund um den See" empfohlen werden (letzter Absatz) etwas weiter weg - means: Rund um den Hoherodskopf. Aber auch bis dort kommen die "Nord-" nee: "Ostlichter" (vom Vogelsberg aus gesehen) schon noch hin.... *schmunzel*