background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Vulkan & Tourismus

Vulkan & Tourismus

Vulkan und Tourismus: Segler auf der Nidda-Talsperre bei Schotten (c) Brigitta Möllermann

Der Vogelsberg bietet naturnahen und sanften Tourismus: Biker, Surfer, Segler, Golfer, Flieger und Reiter sind hier genauso gerne unterwegs wie Wanderer und Camper.

_____________________________________________________________________

Zwei Dörfer - eine Zukunft: SaBa-Weg

Architekt und Planer Michael Ruhl (c) Brigitta Möllermann

Architekt und Planer Michael Ruhl (c) Brigitta Möllermann

Wenn ein Architekt in goldenen Schuhen als "Sommersonne" einen Weg vorführt, der Bürgermeister einen Strohhut trägt, sich der Landrat im karierten Hemd herbei bemüht, eine zugezogene Berlinerin eine Schlange darstellt und eine Schriftstellerin aus einer gelben Dixitoilette vergnügliche Geschichten zum Besten gibt, dann wird im Vogelsberg ein neues Highlight eingeweiht: Am Sonntag, den 25. Mai 2014, eröffnete man offiziell den 2,5 Kilometer langen Erlebnisweg "SaBa" zwischen den Herbsteiner Ortsteilen Stockhausen und Schadges.

Weiterlesen ...

Start in den Vogelsberger Frühling

Frühling im Vogelsberg (c) HESSENMAGAZIN.de
Frühling im Vogelsberg (c) Brigitta Möllermann

Es kommt auf den Blickwinkel an

Etwas abseits vom Geschehen der hessischen Städte Gießen, Fulda, Frankfurt am Main und Hanau findet man den Vogelsberg, eingebettet zwischen vier Autobahnen - der A 45 westlich, der A 5 im Norden, der A 7 im Osten und der A 66 am südlichen Rand: Ein Mittelgebirge vulkanischen Ursprungs von etwa 60 Kilometern Durchmesser. Sein höchste Erhebung, der Taufstein mit 773 m, liegt verborgen im Wald in einem Naturschutzgebiet.

Weiterlesen ...

Webcam-Blicke: Wetter und Himmel im Vogelsberg

Regenbogen über dem Land (c) Brigitta Möllermann

Regenbogen über dem Land (c) Brigitta Möllermann

In Hessisch Sibirien, wie unser Mittelgebirge manchmal bezeichnet wird, sind das Wetter und der Himmel oft eindrucksvoller anzuschauen als unten im Tal. Keine hohen Gebäude und Steilwände versperren die Sicht oder werfen Schatten in ein tiefes Tal. Die grün bewachsenen Basalthügel unseres alten Vulkanes zeigen sich fast überall sanft gewellt und ohne krasse Erhebungen. Dadurch spannt sich der Himmel unwahrscheinlich hoch und weit über dem Vogelsberg. Und an wunderschönen Sonnentagen fühlt man sich wie unter der gläsernen Schüttelkugel vom lieben Gott.

Weiterlesen ...

Drei Teiche-Tour

Malerisch: Sonnenuntergang am Mooser Teich (c) Brigitta Möllermann

Malerisch: Sonnenuntergang am Mooser Teich (c) Brigitta Möllermann

Ruhebedürftigen empfehlen wir eine kleine Rundwanderung um drei Teiche in der Freiensteinauer Region, die auch als "Blaues Eck"* bezeichnet wird. Die Vogelsberger und alle Fans nennen die dort ehemals künstlich zur Fischzucht angelegten Gewässer Seen. Unterwegs kann man an vielen Stellen von den Uferwegen auf das Wasser schauen. Baden ist allerdings nur am Campingplatz des Nieder-Mooser Teichs gestattet. Der größte Teil der Gewässer ist naturgeschützt und beherbergt selten gewordene Vogelarten.

Weiterlesen ...

Leserfoto: Das Schönste ist kostenlos

Inversionswetterlage im Hohen Vogelsberg (c) Thomas Schaumberg

Inversionswetterlage im Hohen Vogelsberg (c) Thomas Schaumberg

Manchmal reicht eine Handycam aus, um die faszinierenden Momente unseres Wetters festzuhalten. Wer auf dem Weg von Schotten nach Lauterbach den Oberwald durchquert, kommt an den hoch aufragenden Windkraftanlagen bei Ulrichstein vorbei. An einem der seltenen Tage mit spezieller Wetterlage bietet sich dabei dieses Bild: Strahlend blauer Himmel über einer feuchtkalten Dunstschicht.

Weiterlesen ...

2018 Vogelsberg