VOGELSBERG.de - In eigener Sache

Best of Bird's Mountain: Was wir lieben...

Kategorie: Neues aus der Redaktion

Nachdem er zusammen mit Steffen Dahmer für den MORO-Kongress im Februar 2013 "Wir sind Vogelsberg" herausgebracht hatte, besingt Markus Leidig jetzt in seinem Song "BASALTBLÜTENBLAU" das Vogelsbergstädtchen Lauterbach. Mit dieser Liebe zu seiner Heimat ist er nicht alleine. Viele Vogelsberger schätzen das Gefühl, sich auf dem alten Vulkan zu Hause zu fühlen.

Auch ich habe die Region lieben gelernt

Seit 2004 schreibe ich (Brigitta Möllermann) freiwillig gerne und aus echter Überzeugung über dieses Mittelgebirge. Als Zugezogene haben mich dessen örtliche Gepflogenheiten anfänglich manchmal verwirrt. Doch nach 12 Jahren Berichterstattung für die Region wundert mich nicht mehr so viel. Ich weiß längst, zu welchen "Kernzeiten" die Vogelsberger aufkreuzen, wann sie heimgehen und warum kaum einer eine genaue Angabe von Zeit und Ort braucht, um zu einer Veranstaltung hinzufinden. Man kennt sich halt aus :-)

Zufrieden ist nach meiner Erfahrung mit der Situation eigentlich auch jeder Bewohner, der nichts Neues "anzetteln" möchte, keine Touristen für seine Zwecke braucht, genügend Mitarbeiter aus dem Umkreis anstellen kann und nicht mehr Leute als sonst immer auf seinen Partys haben möchte. Doch die Welt macht leider nicht halt vor dem Vogelsberg. Auch hier werden Veränderungen unserer "modernen" Welt immer spürbarer.

Das Ding mit der Demografie

Zuerst verschwanden in den 1960-70er Jahren die Handwerker und kleinen Läden aus den Dörfern. Die Kinder mussten mit Bussen zur Gesamtschule im nächst größeren Ort fahren. Bald waren die Dörfer während des Tages wie ausgestorben und dienten hauptsächlich nur als Schlafstätte. Heutzutage sind fast alle Jobs in der Regel nur noch mit dem Auto zu erreichen, weil zusätzlich alle Eisenbahnstrecken längst wegen Unwirtschaftlichkeit still gelegt wurden.

Das Drama ist bekannt. In der Folge zogen sich auch Geschäfte zurück, dorthin, wo noch mit Kundschaft gerechnet werden konnte. Dann folgten die ersten Ärzte... Sie wissen schon... Und irgendjemand brachte eines Tages die Behauptung auf: "Der Vogelsberg stirbt aus."

Gegen den Wind stemmt sich nun aber die Politik. Es werden Gelder locker gemacht für Projekte zur Dorfbelebung und -verschönerung. Fachkräftesicherung ist das Schlagwort der letzten Jahre. Man hofft, junge Familien für das Leben auf dem Land begeistern zu können, indem man ihnen das Wohnen und die Arbeit hier schmackhaft macht. Wie das funktionieren soll, darüber wird noch nachgedacht...

Wir wollen gerne dabei helfen und das Vogelsberger Land interessant, liebens- und lebenswert zeigen. Dafür habe ich hier auf VOGELSBERG.de eine Rubrik eingerichet, die "Zu Gast im Vogelsberg" heißt. Dort landen kleine Berichte von Stippvisiten zu zauberhaften Orten, Aussichtspunkten oder bei besonderem Wetter. Besuchter Spitzenreiter ist das Schloss Eisenbach.

Titel / Datum / Klicks


Das ist aber nichts gegen die erstaunlich hohen Besucherzahlen unserer Berichte von Events, zu denen wir immer ein paar Fotos mehr als sonst veröffentlichen.

Titel / Datum / Klicks


Fazit: Wir nehmen unseren Auftrag ernst, mit Einwohnern und Besuchern des Vogelsbergs zu flirten :-))))

87