Land & Leute

Swinging Bird's Mountain

Kategorie: Land & Leute

Backhausfest: Jeder ist dabei, keinen hält es zu Hause (c) Brigitta Möllermann

Backhausfest: Jeder ist dabei, keinen hält es zu Hause (c) Brigitta Möllermann

Wie man auf den Höhen zu feiern pflegt

Frei nach dem Motto: selbst sind die Männer und Landfrauen, veranstalten Vereine und Interessengemeinschaften im Vogelsberg das ganze Jahr über viele kleine und große Feste. Von der Maiwanderung eines Dutzends Vereinsmitglieder, die abends bei Gesang und Gegrillten ihren fröhlichen Ausklang findet, bis hin zum Schottenring Grand Prix mit über 15-tausend motorsportbegeisterten Besuchern wird viel möglich gemacht.

Ländliche Hoffeste mit Demonstrationen alter Landmaschinen gehören dazu, genauso wie Kunstausstellungen. Die Weihnachtsmärkte der Region sind legendär, in den Kirchen werden zur Adventszeit Konzerte gegeben, und Jaghornbläser lassen gegen die Gage eines Glühweins alte Weisen auf öffentlichen Plätzen ertönen.

Auf dem Hoffest: Neue und historische Landmaschinen (c) Brigitta Möllermann

Auf dem Hoffest: Neue und historische Landmaschinen (c) Brigitta Möllermann

Die weite Landschaft des alten Vulkans bietet Gelegenheiten für jede Art von Veranstaltung. Niemanden stört die Musik draußen im Feld, Parkplatzprobleme gibt es so gut wie keine. Der Freund hat eine Wiese an der Straße, und dem Nachbarn gehört eine Maschinenhalle, in der man gut bei Regen indoor weiterfeiern kann.

Den Western- und Wanderreitern ist das ein Eldorado. Country-Musik erklingt am Lagerfeuer, das passt. Wenn am Orteingang ein riesiger Strohballen-Bulldog als Hinweis aufgestellt ist, kommen die Zuschauer zum Staunen. Eine der beliebten Oldtimer-Traktoren-Ausstellungen findet am Sport- oder Festplatz statt, und nachmittags fährt laut tuckernd ein Convoy durch die Gassen.

Reiten ist fast eine Standard-Disziplin auf dem Land (c) Brigitta Möllermann

Reiten ist fast eine Standard-Disziplin auf dem Land (c) Brigitta Möllermann

Die Kommunen stellen den Dorfgemeinschaften zum Backen und Feiern Häuser zur Verfügung. Wenn das nicht ausreicht, wird ein Zelt dazu gemietet und neben der Feuerwehrgerätehalle aufgebaut. Die Frauen backen die Nachmittagskuchen und Torten und reichen vor Ort Spezialitäten, die oft telefonisch vorbestellt werden. Ein Grill mit Würstchen gehört immer dazu. Die Leute hinter der Theke und an der Kasse sind eingespielt wie Profis und dabei höchst gastfreundlich und meistens blendend gelaunt.

Bestens arrangiert werden auch die Sportveranstaltungen im Vogelsberg. Rahmenprogramme bieten für diejenigen, die nicht am Contest teilnehmen, Live-Musik. Die Kinder unterhält ein Clown, oder sie dürfen in Gummi-Hüpfburgen toben. Bei den Schlittenhunderennen in Bermuthshain geht es oft beschaulich zu. Zum Saisonstart laufen die Gespanne noch ohne Schnee vor ihren Wagen ins Ziel. Spannend ist es jedoch allemal. So haben sich auch Fernsehen und Rundfunk bereits für diese Outdoor-Sportart interessiert.

Der Teufel im Vogelsberg: Theater-Aufführung (c) Brigitta Möllermann

Der Teufel im Vogelsberg: Theater-Aufführung (c) Brigitta Möllermann

Engagiertes Theater wird nicht nur in den Bürgerhäusern gespielt. Verschiedene Vereine geben das eine oder andere Musical - sogar auf dem Eis zum besten. Ein Reitverein lädt manchmal zur Revue im Sattel. Neben den "rollenden" Discos, die auch in Schwimmbädern und Steinbrüchen "Open Air" stattfinden, gehört pro Ort jedes Jahr eine Kerb mit Tanz dazu.

Einem Außenstehenden erklärten sich viele Bräuche im Vogelsberg nicht von selbst. Eine gute Gelegenheit, Feste im Vogelsberg mitzuerleben, sind die großen Veranstaltungen in den Städten, zum Beispiel das Schlitzer Trachtenfest: Internationale Folklore mit Musik und Tanz in historischen Gassen empfängt alle zwei Jahre Tausende von Besuchern. Nicht nur die Gäste von Nah und Fern genießen die ausgelassene Stimmung, die ganze Stadt feiert mit.

Beliebte Tradition: Feldataler Mühlenfest (c) Brigitta Möllermann

Beliebte Tradition: Feldataler Mühlenfest (c) Brigitta Möllermann

Last but not least könnte man noch die unzähligen Blüten-, Apfel-, Kartoffelfeste und Lammwochen als kulinarische Highlights aufzählen. Für Gäste und Einwohner wird manches Exklusive und Ungewöhnliche für den Gaumen gezaubert: Apfelbratwurst zum Beispiel. Man kommt zum Essen und auf einen Schnack vorbei. Jeder darf das, aber niemand muss - das ist das Schöne daran. Eingeladen ist jeder mit dem Satz: "Für das leibliche Wohl wird gesorgt."

Quelle: Brigitta Möllermann (c) Auszug aus VulTOUR <-KLICK  

1387