background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Land & Leute

Hazienda: Disko-Geschichte aus Engelrod im Fernsehen

Screenshot: Fernsebericht über die Hazienda in Engelrod (c) hr

Screenshot: Fernsebericht über die Hazienda in Engelrod (c) hr

Das hr-Fernsehen zeigte am Donnerstag, den 3. Mai 2018 in der Sendung "Hauptsache Kultur"  die Story der ehemaligen Hazienda in Engelrod. Dort tanzte man von Mitte der 1970er- und in den 1980er-Jahren zu Live-Auftritten der damaligen Musikstars.


Legendäre Disko-Geschichte: Marianne Rosenberg, Boney M. und die Puhdys im Vogelsberg

Engelrod hat 600 Einwohner und liegt mitten im Vogelsberg: ein kleines, verträumtes Örtchen. Kaum einer, der es nicht selber erlebt hat, ahnt, dass hier hessische Disko-Geschichte geschrieben wurde: Topstars sind hier aufgetreten, darunter Marianne Rosenberg, die Puhdys, Howard Carpendale und sogar Boney M.

„Viele Stars haben sich verfahren und Engelrod erst überhaupt nicht gefunden“, berichtet Irmi Roth, die 1974 gemeinsam mit ihrem damaligen Freund Charly den Club „Hazienda“ eröffnete. „Damals gab es ja noch kein Navi und kein Handy“, erzählt sie lachend weiter.

Charly Roths Eltern besaßen ein gut gehendes Gasthaus, das auch viele junge Leute besuchten. Und so entwickelten die beiden die Idee, eine Tanzbar zu eröffnen. Zweifellos traf die „Hazienda“ den Zeitgeist, denn viermal in der Woche war die Bude rappelvoll.

Um die 1.000 Menschen feierten, tanzten und umjubelten ihre Stars, die damals kaum Berührungsängste hatten: Extra für die Dreharbeiten mit „Hauptsache Kultur“ hat Irmi Roth alte, verschollen geglaubte Filmaufnahmen entdeckt, die die blutjunge Sängerin umringt von Fans zeigen. (Quelle: hr)


Der Backstage-Bereich war 16 Jahre lang das Wohnzimmer des Ehepaars Roth. 1990 endete die Ära. Das Fernsehen die Geschichte für sieben Minuten wieder ans Tageslicht. Sie ist in der Mediathek bis 04.05.2019 zu sehen: HIER <-KLICK.

2018 Vogelsberg