background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Energie & Natur

Energie und Natur in romantischen Farben

Rosa Windkrafträder am Horizont über Grebenhain (c) Brigitta Möllermann

Rosa Windkrafträder am Horizont über Grebenhain (c) Brigitta Möllermann

Woanders - in der Wüste zum Beispiel, würde man glauben, eine Fata Morgana gesehen zu haben. Hier im Vogelsberg ist es jedoch "nur" das besondere Abendlicht in unserem Mittelgebirges, das die Kilometer weit entfernten Windenergieanlagen auf einem Hügel in sanften Farben zum Leuchten bringt.

Blick vom Parkplatz zwischen Ilbeshausen und Grebenhain in Richtung Crainfeld / Nieder-Moos (c) Brigitta Möllermann

Blick vom Parkplatz zwischen Ilbeshausen und Grebenhain in Richtung Crainfeld / Nieder-Moos (c) Brigitta Möllermann

Keine Luftspiegelung unterschiedlich warmer Luftschichten, sondern die allerletzten Strahlen der Abendsonne am 8. August 2016 waren es, die noch einmal durch einen Wolkenschlitz hervorlugten. Sie "malten" die Metallstelzen für wenige Minuten rosa an. Der 30-fache Zoom der Digital-Kamera holte sie zwar näher heran. Doch das notwendige Licht für strahlende Farben konnte in der beginnenden Dämmerung nicht mehr herbeigewünscht werden.

Eiskristalle in den Wolken brechen das Sonnenlicht und lasssen einen bunten Streifen im Himmel entstehen (c) Brigitta Möllermann

Eiskristalle in den Wolken brechen das Sonnenlicht und lasssen einen bunten Streifen im Himmel entstehen (c) Brigitta Möllermann

Den Sonnenuntergang ablichten kann eigentlich jeder. Ein Halo am Himmel optisch einzufangen, ist wesentlich schwerer. Ähnlich einem Regenbogen verschwindet so eine "zauberhafte" Erscheinung nach kurzer Zeit wieder auf Nimmerwiedersehen, weil es lediglich ein paar Eiskristalle sind, die das Sonnenlicht brechen und eine solche Farbenpracht entstehen lassen.

2018 Vogelsberg