background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Aktuelles im Vogelsberg

Straßenerneuerung L 3168 zwischen Ilbeshausen und B 275 bei Herbstein

Mit dem durch den Wirtschafts- und Verkehrsstaatssekretär Steffen Saebisch, Landrat Manfred Görig, Vogelsbergkreis, und Manfred Dickert, Bürgermeister der Gemeinde Grebenhain, durchgeführten 1. Spatenstich begannen die Bauarbeiten für den Um- und Ausbau der L 3168 zwischen Grebenhain/Ilbeshausen und der B 275 bei Herbstein. „Endlich kann der Ausbau der stark in Anspruch genommenen und sehr kurvenreichen Landesstraße beginnen. Nach Abschluss der Arbeiten steht den Verkehrsteilnehmern wieder eine sichere, den heutigen Verkehrsverhältnissen entsprechende Straße zur Verfügung“, sagte der Staatssekretär.

Gesamtkosten der ca. 3 km langen Strecke rund 3,3 Mio. Euro

Die Gesamtkosten des Projektes betragen rund 3,3 Mio. Euro. Kostenträger ist das Land Hessen, wobei anteilig rund 250 000 Euro durch den Bund für den Umbau der Einmündung zur B 275 übernommen werden. Die Länge der Ausbaustrecke beträgt rund drei Kilometer. Die Baumaßnahme gliedert sich in zwei Abschnitte. Im ersten Bauabschnitt wird ein Ersatzneubau über den Haselbach erstellt. Die alte Brücke wird anschließend nach Fertigstellung des Neubaus entfernt.

Im zweiten Bauabschnitt erfolgt der Ausbau der Straße. Die Landesstraße hat zurzeit einen kurvenreichen Verlauf mit einer geringen Fahrbahnbreite von fünf Metern, wobei die Fahrbahn nicht mehr den heutigen Aufbaustandards entspricht. Dadurch waren zahlreiche Sanierungs- und Unterhaltungsarbeiten erforderlich und es kam verstärkt zu Schäden im Bankettbereich. Für die neue Landesstraße werden nun Kurvenbegradigungen durchgeführt.

In Bereichen, in denen der Verlauf der bisherigen Straße bestehen bleibt, wird die Fahrbahn komplett ausgebaut und erhält einen neuen ca. 70 cm starken Oberbau. Wegen der hohen Stand- und Verschleißfestigkeit wurde eine spezielle Asphaltsorte (Splittmastixasphalt) mit einem höheren Bitumen- und Splittgehalt als Deckschicht gewählt. Die neue befestigte Fahrbahnbreite beträgt sechs Meter.

Durch den Bau einer Linksabbiegespur auf der B 275 wird der Verkehrsfluss verbessert und auch hier die Verkehrssicherheit wesentlich erhöht. Darüber hinaus werden die alten Straßenbereiche rekultiviert.

Die Gesamtbauzeit wird voraussichtlich 18 Monate betragen

Der Ausbau der Landesstraße kann nur unter Vollsperrung erfolgen. Die Umleitung wird beschildert und führt über die L 3168 nach Grebenhain auf die B 275 und dann weiter über Altenschlirf Richtung Herbstein und umgekehrt. Für die Bauarbeiten im Bereich der Linksabbiegespur im Zuge der B 275 wird der Verkehr unter halbseitiger Straßensperrung mit verkehrsabhängiger Lichtsignalanlage durch die Baustelle geführt.

Quelle Text: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, 19.06.2012

2018 Vogelsberg